Throwback Sunday - Die dreifachen Landesmeister

SVL Seedorf 1919, 2. Herrenmannschaft:
Einen unnachahmlichen Lauf hatten in den Jahren 2007, 2008 und 2009 die Kegler der 2. Herrenmannaschaft des SVL Seedorf 1919. Während die "Erste" in der 1. Bundesliga auf Holzjagd ging erkämpfte die "Zweite" gleich 3 Landesmeistertitel in Folge.

In der Saison 1993/94 spielte die 2. Mannschaft des SVL letztmals vor dem Länderwechsel nach Brandenburg in der Bezirksliga West des SKV Mecklenburg-Vorpommern und durfte anschließend am Aufstiegsspiel zur Landesliga teilnehmen. Nach dem man dies erfolgreich bestritten hatte, schnupperten die SVL'er erstmals in die höchste Spielklasse Brandenburgs.


H.v.l.: Helmut Jordan, Wilfried Schläppi,
Burkhard Wulf, Wolfgang Rose
V.v.l.: Ralph Lemcke, Olaf Düsing, Frank Wilke

In den Spielzeiten um die Jahrtausendwende gelang es den Keglern vom Löcknitzstrand durch Spielerzuwächse von den ehemaligen Clubs SV Blau-Weiß Lenzen und dem WSV Wootz, sowie den Transfer-Coups Norbert Witzel (Berlin/Spandau) und Tino Brinkmann (Hennigsdorf), erstmals mit 3 Herrenmannschaften oberhalb der Kreisebene zu spielen. Die Zweite arbeitete daraufhin an der Rückkehr in die Landesliga, aus der man 2001 abgestiegen war.

   
2. Herrenmannschaft
H.v.l.: Jens Spiegelberg, Bernd Dröge,
Burkhard Wulf, Ralph Lemcke
V.v.l.: Wolfgang Rose, Helmut Jordan,
Wilfried Schläppi
 
3. Herrenmannschaft
H.v.l.: Gerd Siewert, Herbert Milbrett, Uwe Niemann
V.v.l.: Klaus Dahlke, Mathias Borchert, Ingo Jochens
 

Scheiterte man 2003 nach dem Staffelsieg in der 1. Landesklasse beim Aufstiegsspiel auf der Anlage am Anhalter Bahnhof in Berlin noch an der SG Saarmund und dem SC Einheit Luckau, gelang dies den Keglern vom Löcknitzstrand ein Jahr darauf.


H.v.l.: Burkhard Wulf, Tino Brinkmann,
Harry Wilke, Erich Freitag
V.v.l.: Uwe Niemann, Wilfried Schläppi,
Kurt Wilke, Gerd Siewert

Nach dem Klassenerhalt 2005 erkämpfte man 2006 erstmals die Bronzemedaille und setzte zum Höhenflug an. Gleich 3 mal in Folge gewann man die Landesmeisterschaft.
An die erfolgreichen 2000’er Jahre konnte zwar anschließend nicht mehr angeknüpft werden, das legendäre Team um den Vereinsvorsitzenden Kurt Wilke bleibt aber unvergessen.


Aufstiegsspiel zur Landesliga 2015 in Berlin/Preussenpark
V.l.: Sebastian Rönning, Sven Kämpfe, Jens Dreßler, Ingo Jochens, Harry Wilke

2011 konnte der Abstieg nicht mehr verhindert werden und die SVL'er gehen seit dem zumeist in der 1. Landesklasse an den Start. In der Saison 2014/15 schaffte man nochmal kurzzeitig den Sprung in die Landesliga, der höchsten Spielklasse im Land Brandenburg.

Wer mehr über die Kegler vom Löcknitzstrand erfahren möchte, findet diese und viele weitere Geschichten im Jubiläumsmagazin von 2019.