Throwback Sunday - Das Weihnachtswunder

SVL Seedorf:
Das alljährliche Weihnachtskegeln ist in der Region Kult. Die Kegler bekämpfen mit ihren Familien, Freunden und Sponsoren den angesetzten Weihnachtsspeck und genießen das bunte Treiben. Neben den Kategorien für die Freizeitkegler und Damen liegt das Augenmerk auch immer auf den Wettkampf der Herren. Schließlich möchte sich jeder Bundesligaspieler als der beste erweisen. Aber im Jahre 2010 kam es anders und ein Spieler aus der Kreisliga schnappte den Favoriten den Pokal vor der Nase weg.

 

Im Winter des Jahres 2010 war die Kegelbahn am Löcknitzstrand längst nicht so ergiebieg wie man es heutzutage gewohnt ist und Gerd Lehmann, damals Spieler der Senioren-Kreisliga-Mannschaft, legte früh 869 Holz vor. Nacheinander bissen sich alle Bundes- und Landesliga-Kegler an dem Ergebnis die Zähne aus, bis die Überraschung fest stand.


Die Sieger und Platzierten des Weihnachtskegelns 2010
h.v.l.: Kurt Wilke (4./866), Frank Wilke (9./854), Heinz Reimann (6./863),
Jens Dreßler (7./855), Uwe Niemann (7./855)
v.v.l.: Eckhard Johnke (2./868), Gerd Lehmann (1./869), Erich Freitag (3./867)

Gerd Lehmann - Der unscheinbare Erfolgsgarant

Nach dem Aufstieg 1987 in die DDR-Sonderliga gelang es der damaligen BSG Traktor Seedorf/Eldenburg einen Bezirksauswahlspieler als Verstärkung zu präsentieren und Gerd Lehmann von der BSG LPW Traktor Lenzen startete seine Laufbahn am Löcknitzstrand.


DDR-Einzelmeisterschaft 1990
Gerd Lehmann (r.) und Kurt Wilke (2.v.r.)

Höhepunkt dieser Zeit waren die DDR-Mannschaftsmeisterschaften 1989 und 1990. Hatten die Seedorfer 1989 in Derenburg schon eine Hand am Sieger-Pokal und sahen am Ende als 4. noch in die Röhre, so war ihnen 1990 in Rostock Fortuna hold und die BSG Traktor Seedorf/Eldenburg gewann die Bronze-Medaille.


BSG Traktor Seedorf/Eldenburg - DDR-Sonderliga-Finale 1990
Dietmar Wulf, Heinz Reimann, Bernd Dröge, Harry Wilke,
Kurt Wilke, Erich Freitag, Gerd Lehmann

Nach deutschen Wiedervereinigung kämpften Gerd Lehmann und seine Mannschaftskameraden als SVL Seedorf 1919 erfolgreich um den Einzug in die 2. Bundesliga. Nach 35 Einsätzen in Ober- und Sonderliga, streifte sich Gerd noch 3 mal das SVL-Trikot in der 2. Bundesliga über.


SVL Seedorf im Jahre 1991
h.v.l.: Bernd Dröge, Dietmar Wulf, Heinz Reimann
v.v.l.: Gerd Lehmann, Kurt Wilke, Erich Freitag

Nach seinem überraschenden Gewinn des Weihnachtskegelns 2010 warteten noch weitere Erfolge auf Gerd. Mit den Oldies des SVL stieg er 2014 in die Landesklasse und 2015 in die Landesliga der Herren A/B/C auf. Nach 2 Aufstiegen gelang den Altinternationalen des SVL 2016 der Gewinn der Landesmannschaftsmeisterschaft.


Landesmannschaftsmeisterschaft 2016
v.l.: Kurt Wilke, Jürgen Reimann, Jens Dreßler,
Gerd Lehmann, Heinz Reimann

Auch bei den Deutschen Meisterschaften für Vereinsmannschaften der Herren B war Gerd erfolgreich. 2015 gewann er mit der Kreisauswahl in Cuxhaven Bronze und 2016 in Kiel sogar Silber.


Deutsche Meisterschaften 2016
Prigniter KV - Mannschaft links
h.v.l.: Hans-Jürgen Wollmann, Heinz Reimann, Gerd Lehmann
v.v.l.: Kurt Wilke, Jürgen Reimann